• Preis
  • Farbe

Kids Pullover & Sweats

Pullover & Sweats

Kaum ein modischer Bereich ist so dynamisch und aufregend wie die Welt der Pullover und Sweats. Hier gibt es ständig etwas Neues. Denn so richtig gesellschaftsfähig sind Pullover erst seit 60 Jahren, und durch den Sport- und Freizeit-Boom der 1980er Jahre werden die Formen immer vielfältiger. Leichte Rollkragenpullover sind mittlerweile auch unter dem Jackett etabliert, ebenso wie V- und Rundhalspullover, die den Kragen eines Hemdes sichtbar lassen. Hoodys und Kapuzensweatshirts sind zwar nicht für eine abendliche Gala geeignet, dafür aber umso mehr für den Alltag, und hier wiederum besonders für die Freizeit. Sie sind trendy und bequem.

Die Revolution im Material

Pullover und Sweats haben sich von verschiedenen Seiten der modischen Akzeptanz genähert, was sich auch aus der Namensgebung ableiten lässt. „Pull over“ bedeutet im Englischen das „Überziehen“, und ein Strickpullover bildet mit seiner grobmaschigen Struktur eine wärmende Schicht über einem anderen Kleidungsstück. Sweats haben sich aus der Gegenrichtung entwickelt, nämlich aus der Unterbekleidung, die in den vergangenen Jahrzehnten fast vollständig von Leinen auf Baumwolle umgestellt wurde. Daraus sind auch Oberbekleidungsstücke entstanden, die sich auf der Haut tragen lassen, wie Hoodys und Kapuzensweatshirts.

Die Vorteile der Sweatshirts

Im Gegensatz zu den dicken Wollfäden der klassischen Strickpullover ist der Sweatshirtstoff feiner gewirkt und vereint beide Funktionen einer guten Oberbekleidung: Körperisolierung und Atmungsaktivität. Das Jersey-ähnliche Material bildet eine glatte Oberfläche, schafft aber mit der Aufrauung nach innen den angenehmen Wärmeeffekt. Beimischungen von Kunstfasern machen die Bekleidung haltbarer und erhöhen den Tragekomfort. Als grundlegende Formen haben sich V- und Rundhalspullover sowie die Kapuzenpullis etabliert. Mit dem modernen Material ist auch ein variables Design verbunden. Bei den trendigen Pullovern und Sweats kann die Optik von den Mustern der traditionellen Rundstricktechnik bis zum Textildruck erweitert werden.

Nach oben